Schulpastoral - gelebter Glaube - religiöse Angebote

Im Mittelpunkt der Schulpastoral stehen die Anliegen, Fragen, Hoffnungen und Sorgen der Kinder und Jugendlichen, ihrer Eltern und aller Mitglieder unserer Schulgemeinschaft. Wir bemühen uns um eine Atmosphäre, die Mut und Zuversicht vermittelt und Sinn aufzeigt und ermöglichen eine bewusste Auseinandersetzung mit christlichen Werten im Unterricht. Gemeinsame Gottesdienste, Gebete und religiöse Angebote sollen einerseits Einladung, andererseits Ausdruck unserer Gemeinschaft sein. Wir fördern einen Lebensstil der Gerechtigkeit und des Teilens, in dem unsere Verantwortung für unsere Mitmenschen und für die Bewahrung von Gottes Schöpfung zum Ausdruck kommt, wie es unserem Leitbild entspricht.

Gottesdienste

Gottesdienste

Gemeinsam Gottesdienst feiern ist ein wesentlicher Teil unseres Schullebens und schenkt uns Zeit zur Be-Sinn-ung mitten im Alltag. Wir feiern in altersspezifischen Gruppen in unserer Schulkirche. Der gemeinsamen Vorbereitung der Texte, Gebete und der Musik widmen LehrerInnen und SchülerInnen viel Zeit. Diese oft ökumenischen Wortgottesfeiern oder Eucharistiefeiern leiten Priester, Pastorin oder ReligionslehrerIn. Anlass dazu geben uns der Schulbeginn, der Festtag der heiligen Ursula, Weihnachten, die Erinnerung an die Ordensgründerin Angela Merici, Ostern und der gemeinsame Abschluss im Juni. Seit vielen Jahren feiert Bischof DDr. Helmut Krätzl mit uns am Mittwoch der letzten Schulwoche um 18 Uhr die Heilige Messe, bei der alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und Geschwister, Absolventinnen und Absolventen gemeinsam im Garten unserer Schule versammelt sind und danach bei einer Agape das Schuljahr ausklingen lassen.

Der tägliche spirituelle Impuls oder das Morgengebet verbinden uns jeden Tag neu.

Immer wieder feiern wir Gottesdienste in der Klassengemeinschaft, meditieren und beten gemeinsam für wichtige Anliegen. Auch die Segnung der Adventkränze und der Empfang des Aschenkreuzes werden gerne besucht. Die Teilnahme ist freiwillig.

Beichte und Aussprache sind ein wesentlicher Beitrag zur Entwicklung einer reifen christlichen Persönlichkeit, darum gibt es vor Weihnachten und Ostern das Angebot zur Beichte bei einem römisch-katholischen Priester, aber auch zur Aussprache oder einfach zu einer Zeit der Stille und des Segens. Dabei unterstützen uns auch evangelische SeelsorgerInnen.

Zweimal im Jahr gibt es die Einladung zur Familienmesse. SchülerInnen mit ihren Geschwistern und Eltern, ehemalige LehrerInnen und AbsolventInnen feiern am Samstagabend miteinander Gottesdienst und es ist erlebbar, dass die St. Ursula-Gemeinschaft mehr ist als eine Schulgemeinschaft. Dazu eingeladen sind alle, die sich der Schulen St. Ursula zugehörig fühlen. Eine gemeinsame Agape schließt die Feier urchristlich ab.

Jedes Jahr nach dem Osterfest unternimmt die NMS gemeinsam mit den 4. Volksschulklassen einen „Emmausgang“ zur St.Hubertus - Christophorus Kirche, um dort einen gemeinsamen Gottesdienst zu feiern.

Auch die A.U.S.S.I. Messe in der ehemaligen Schulkirche in der Johannesgasse Wien 1, die anlässlich des Festtages der Heiligen Angela gefeiert wird, ist ein besonderes Erlebnis. Dazu trägt auch die Gestaltung durch den Chor aus aktiven und ehemaligen Lehrkräften bei.

Viele unterschiedliche Anlässe führen uns in unserer Schulkirche oder der kleinen Kapelle zusammen,

Advent

Zu Beginn des Advents werden traditionell die Adventkränze für die Schulklassen, aber auch jene, die privat mitgenommen werden, gesegnet. Mit der Segnung der Adventkränze beginnen wir das neue Kirchenjahr.

Emmausgang

Eine große, weit verstreute Gemeinschaft ist „AUSSI“

Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit

Soziale Verantwortung 1200

Den Auftrag Jesu, uns für Frieden und Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung einzusetzen, versuchen wir zu verwirklichen, indem wir als Schulgemeinschaft Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit ernst nehmen und im Rahmen unserer Möglichkeiten gemeinsam daran arbeiten. Dies geschieht im Schulprojekt Pilgrim – Bewahrung der Schöpfung und wird in idealer Weise ergänzt durch das EMAS – Umweltmanagement. In der 7.Klasse Gymnasium und ORG führen wir als eine der ersten Schulen Wiens seit 2002 mit vielen positiven Rückmeldungen das Compassion –Projekt – „Soziale Verantwortung Lernen –Projekt – „Soziale Verantwortung Lernen“ als Jahresprojekt durch.

Jedes Jahr setzen wir uns mit dem Thema des „Sonntags der Weltkirche“ auseinander und machen beim Jugendprojekt „Fair Naschen“ mit. Im Advent unterstützen wir „Kilo gegen Armut“, eine Aktion der Jungen Caritas. In der Fastenzeit versuchen wir die Aufgaben der Ursulinenschulen in Afrika finanziell zu unterstützen und lernen deren Lebenssituation kennen. Die Lage unserer Schule an den Weinbergen macht es uns leicht Gott für die Schönheit der Natur zu danken.

Pflanzen für die Zukunft

Jedes Jahr wird fair genascht und wir lernen das Leben von Kindern in fernen Ländern kennen

„Kilo gegen Armut“: da sind wir Spitze. Wir helfen auch Notleidenden in unserer Stadt

Erstkommunion

In der Volksschule feiern die Kinder die Erstkommunion in der Schule und bereiten sich auch gemeinsam auf dieses Sakrament vor. Die SchülerInnen der NMS und AHS werden dabei unterstützt, ihren eigenen Weg zur Firmung in ihrer Pfarre zu gehen.

Orientierungstage

Orientierungstage 1200

Die Orientierungstage in der Oberstufe stärken die Klassengemeinschaft, geben die Möglichkeit Konflikte aufzuarbeiten und sich mit persönlichen Fragen auseinander zu setzen. In der achten Klasse wird ein Blick zurück in die gemeinsame Zeit und in die Zukunft gewagt. Diese Orientierungstage finden im Jugendbildungshaus Don Bosco oder im Jugendzentrum Oberleis statt.

8. Klasse - der Abschied ist nahe. Nochmals die Gemeinschaft erleben und Fragen zur Zukunft stellen.

Die Leitung des Schulpastoralteams organisiert die Gestaltung des Kreuzwegs in der Fastenzeit und weckt mit der allmählich größer werdenden Krippe in der Vorhalle die Vorfreude auf das Weihnachtsfest bei allen die in unser Schulhaus kommen.

Die Fastenzeit feiern wir mit dem gemeinsamen Kreuzweg, der jedes Jahr neu gestaltet wird

Durch diese christlichen Feste und Rituale erfahren wir, die Schulgemeinschaft St. Ursula, immer wieder den Segen Gottes.

Das Team der Schulseelsorge:

Mag. Eva Endlicher
VS: Gertrud Bilek
NMS: Astrid Böck MA
AHS: Mag. Wilhelmine Deschberger; Mag. Gertraud Feigl, Mag. Richard Schallerbauer
Mag. Pawel Winiewski SDB, Pfarrvikar

 

 

 

 

Schulverein St. Ursula in Österreich
Standort Wien
Franz-Asenbauer-Gasse 49
A-1230 Wien
Tel. +43 (1) 888 21 25-0
Fax +43 (1) 888 21 25-46

E-mail info@st.ursula-wien.at

 

powered by lawvision