Archiv Schuljahr 2015/16

 

Sportfest der VS

28.06.2016 - Heute, 28. Juni fand auch das Sportfest der Volksschule statt.

Slackline, Weitsprung, Hochsprung, Hindernisparcour, Boccia, Basketball, Zielwerfen, Schwungtuch, Pedalos und Geschicklichkeitparcour sind nur einige der 18 Stationen, in denen unsere Kinder ihr Können unter Beweis stellen konnten. Wir sagen ein herzliches Dankeschön Frau Moritz und Frau Kumhofer, den beiden Organisatoren, sowie den vielen Müttern und Vätern, die mit uns Lehrerinnen gemeinsam die Stationen betreuten.

 

VS: Känguru der Mathematik- Siegerin in Österreich

21.06.2016 - Herzlichen Glückwunsch unserer Schülerin Veronika Mansfeld (PVS 4a)! Sie erreichte beim Känguru der Mathematik den 1. Platz in Österreich in ihrer Alterskategorie

\N
 

3a VS: In der Imkerei Heinzl

09.06.2016 - Wir waren in der Imkerei von Herrn Heinzl (August Greiml- Weg 7), gleich um´s Eck´von unserer Schule. Herr Heinzl ist seit 25 Jahren leidenschaftlicher Imker und stellte uns seine Imkerei vor.

Frau Heinzl verköstigte uns mit Knabbereien und erfrischenden Getränken, sowie jede Menge Honig:-) Vielen lieben Dank für diesen schönen Lehrausgang! Claudia Supper

 

DAS SUPERTALENT 2016

08.06.2016 - Organisiert von Philippe van der Klaauw mit Hilfe von SchülerInnen und Lehrerinnen der VS & NMS.

Mehr als 400 Besucher füllten den Festsaal der Schule in St. Ursula, als die besten Kandidaten beim "Supertalent 2016" auf der Bühne standen. Es wurde gesungen und getanzt, einzeln und auch in Gruppen. Als Juroren fungierten die beiden Hitparadenstürmer Thorsteinn Einarsson und Lemo sowie PR-Profi Alex List und bz-Societyredakteur Thomas Netopilik. Organisiert und produziert wurde das „Supertalent 2016" von Lehrer Philippe van der Klaauw, der die Show monatelang vorbereitete. Als Sieger gingen Sängerin Josefine Brecht und Akkordeon-Virtuose Bernhard Scholz hervor. Aber auch alle anderen Kandidaten wurden mit wertvollen Preisen sowie Autogrammen der beiden Ehrengäste beschenkt. Der Erlös der Veranstaltung wird zum Ankauf neuer Musikinstrumente verwendet. Zwar werden die Plätze eins bis drei gekürt, doch kann sich jeder Schüler an diesem Abend Sieger nennen. Alle Stockerlplätze wurden mit Sachpreisen, Urkunden und Pokalen ausgezeichnet. Die Startaufstellung war vielversprechend, die sechs besten Beiträge kamen ins Finale: VS 3a: Nevoral Celia 4a: Brecht Josephine 3b: Fischer Mara, Heinz Rebecca, Horn Laetitia, Dechat Julianna, Schneider Lea NMS 1.NMS: Scholz Bernhard 2.NMS: Preier Katharina 1.NMS: Fugger Laura, Karst Sophie, Rolla Julia, Nasel Amélie, Distelberger Fiona Nach einer kurzen Verschnaufpause für die Talente stand das Ergebnis fest, doch bevor es verkündet wurde gaben Thorsteinn Einarsson und Lemo ihr Gesangtalent mit Philippe van der Klaauw zum Besten. Dann stand es fest, Josephine Brecht (4a VS) und Bernhard Scholz (1.NMS) holten sich den Sieg und belegten in den jeweiligen Schulstufen den ersten Platz. Ein besonderer Dank geht an NH Hotel Group! NH DANUBE CITY & NH BELVEDERE Vielen DANK für die tollen Hauptpreise! www.nh-hotels.com VIDEO: https://www.youtube.com/watch?v=N83Kc_k3ooI

 

3b VS: Projekttage

30.05.2016 - Die 3.b verbrachte von 18.5. bis 20.5. drei Tage in der Region Manhartsberg in Begleitung von Frau Toth und Frau Kumhofer.

Am ersten Tag stand bereits die Amethystwelt in Maissau, wo wir die Welt der Steine genauer kennenlernen und sogar selbst Amethyste schürfen durften, mit anschließendem Würstelgrillen am offenen Feuer, am Programm. Die Straußenfarm der Familie Gärtner brachte uns am Nachmittag ins Staunen. Der zweite Tag führte unsere Kinder in das Kraftwerk Theiß, wo wir sehr herzlich empfangen und verköstigt wurden. Der Vormittag ließ uns Einblick nehmen in die Welt des Energieverbrauchs und der Funktion eines Kraftwerks. Ein interessanter Rundgang durch die Anlage, bis zur höchsten Aussichtsplattform, begeisterte die 3.b! Der Abschluss bildete ein Actionprogramm mit XXL- Tischfußballtisch und Kinderdisco. Den Nachmittag verbrachten wir im Handwerksmuseum "am Berg" in St. Leonhard, wo die Kinder viel Neues über frühere Handwerksarbeiten erfuhren und auch beobachten konnten und zum Beispiel beim Rechenzahn Schnitzen selbst Hand anlegen durften. Am frühen Abend lernten wir noch den Stadtkern von Krems kennen und die Stadtführerin erzählte uns Geschichten zur Entstehung der Stadt Krems. Erschöpft fielen wir an diesem Abend in unsere Betten. Der letzte Tag unserer Kurzreise begann mit der Fahrt zur Rosenburg, wo wir einer Burgführung und anschließend der spannenden Greifvogelschau beiwohnen durften. Zufrieden und mit einer Menge an neuen Eindrücken traten wir die Heimreise an. DANKE für die schöne, gemeinsame Zeit! Barbara Kumhofer und Andrea Toth

 

Wallfahrt nach Maria Zell

25.05.2016 - Nach einer langen und schönen Tradition wird es auch in diesem Jahr wieder eine Wallfahrt nach Maria Zell geben.

Wir laden alle ein, SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und Ehemalige, sich mit uns am 2. / 3. Juli auf den Weg zu machen. Wir werden am Samstag, dem 2. Juli um ca. 7: 00 Uhr mit Bahn und Bus nach Hinternasswald fahren. Dort beginnt unser Pilgerweg nach Mariazell. Übernachten werden wir in Frein im Mürztal. Am Sonntag geht es dann nach dem Frühstück weiter nach Mariazell. Ab ca. 13 Uhr werden wir im Hotel-Restaurant „3 Hasen“ Mittag essen und pünktlich um 15 Uhr in der Michaelskapelle hl. Messe feiern. Die Heimfahrt erfolgt entweder privat durch Abholung oder durch öffentliche Verkehrsmittel. Anmeldungen bitte bis Freitag, 17. Juni 2016 mit beiliegendem Formular (bitte an der Schulpforte abgeben!) oder per e-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Mag. Karin Domany Im Namen der Schulgemeinde

 

Familienmesse der Schulgemeinde St. Ursula

25.05.2016 - und 50-jährige Professfeier von Sr. Gabriela am 21.5. um 18:00 in der Schulkirche

Am 21.5. fand um 18:00 Uhr in unserer Schulkirche die Familienmesse zusammen mit dem 50-jährigen Professjubiläum von Sr. Gabriela statt. Pfarrer Georg Henschling hat die feierliche Messe gemeinsam mit zwei Ordenspriestern zelebriert. Sr. Gabriela hat unter Anwesenheit ihrer chilenischen Verwandtschaft ihr vor 50 Jahren abgelegtes Gelübde, als Ursulinenschwester nach den evangelischen Räten Armut, Keuschheit und Gehorsam zu leben, bekräftigt und erneuert. Wir freuen uns mit ihr und wünschen ihr weiterhin viel Freude und Gottes Segen auf ihrem Weg! Im Anschluss an die Feier konnten wir gemeinsam bei einer Agape das Fest ausklingen lassen. MMag. Sabine Wochoska, MA

 

1b VS - Buchstabenfest

23.05.2016 - Am 10. Mai feierte die 1b VS ihr Buchstabenfest.

An insgesamt 26 Stationen hatten die Kinder die Möglichkeit zu basteln, schreiben, musizieren, rätseln oder ähnliches. Der krönende Abschluss war das Luftballon steigen lassen vor der Schule. 26 Luftballone mit liebevoll gestalteten Postkarten schickten die Kinder auf die Reise. So eine Überraschung – nach drei Tagen bekamen wir zwei Karten schon wieder zurück! Ein Luftballon landete in Schwadorf, ein anderer im 14. Bezirk. Vielen Dank für die tolle Mithilfe der Eltern bei diesem Fest! Bettina Beneda und Natalie Rath

 

1b VS - Athletics light

23.05.2016 - Am 3. Mai war es soweit. Die 1b nahm am Wettbewerb „Athletics light“ im Wiener Ernst Happel Stadion teil.

Bei den unterschiedlichen Bewerben, wie z.B. der 30m Sprint oder der Weitwurf mit einem Schlagball zeigten die Kinder ihr Können. Es war sehr schön anzusehen, wie toll sich die Kinder gegenseitig motivierten und mit wie viel Spaß und Freude sie bei diesem Wettbewerb teilnahmen. Bettina Beneda und Natalie Rath

 

3a VS: Im Wr. Stephansdom

04.05.2016 - Wir erlebten heute eine beeindruckende Führung durch den Dom und durch die Katakomben. Anschließend trotzten wir Wind und Wetter und stiegen die 343 Stufen in den Südturm hinauf, vorbei am Graf Starhemberg- Bankerl bis in die Türmerstube.

Nach einer "Aufwärmrunde" in der nahegelegenen AIDA- Konditorei :-) ging es nocheinmal zurück in den Dom und mit dem Aufzug hinauf in den Nordturm zur "Großen Glocke", der Pummerin. Vielen lieben Dank an unsere beiden Begleitmuttis, Frau Fussek und Frau Karazmann. (Claudia Supper)

 

1b und 3a VS "In the MuTh"

02.05.2016 - Im Musik- Theater ("MuTh") am Augartenspitz gaben SchülerInnen der Musikvolksschule der Wr. Sängerknaben im Kindermusical "Im Riff geht´s rund" ihr Bestes!

Flapo, die Flaschenpost- mit irrsinnigen Bauchschmerzen (weil ja was im Bauch;-) ist der große Held des Stücks und rettet die Meeresbewohner vor einem schrecklichen Vulkanausbruch- während diese mit ihrer Casting Show "Frutti di Mare" beschäftigt sind.... Vielen herzlichen Dank für diesen köstlichen Augen- und Ohrenschmaus!!!

 

3. Klassen VS: Schwimmen im Hietzinger Bad

18.04.2016 - 9 Wochen lang sind wir nun Montag für Montag im Hietzinger Bad geschwommen, getaucht und gesprungen. Heute wurden wir mit unseren Abzeichen vom "Oktopus" bis zum "Fahrtenschwimmer" belohnt. Herzlichen Glückwunsch!!!!

\N
 

3a VS: Im Römermuseum am Hohen Markt

08.04.2016 - Abschließend zu unserem großen Themenkreis "Entstehungsgeschichte Wiens"- vom römischen Reich bis zum ältesten und alten Wien- besuchten wir heute das Römermuseum am Hohen Markt.

\N
 

Emmausgang der NMS und 4. Klassen VS

08.04.2016 - VS und NMS wanderten gemeinsam

Bei strahlendem Sonnenschein unternahmen die Klassen der NMS und die beiden 4. Volksschulklassen einen gemeinsamen Emmausgang in die St. Hubertuskirche. Am Weg zur Kirche wurde die Geschichte der Emmausjünger gelesen. Im Anschluss daran feierten wir gemeinsam die Hl. Messe. Astrid Böck

 

Pilgrimtag

15.03.2016 - Im Zuge des heurigen Pilgrimtages besuchten wir das Village Cinema um uns dort den Dokumentarfilm "Unsere Ozeane" anzusehen.

Die 3. und 4. Klassen durften dort einen spannenden und sehr beeindruckencen Vormittag verbringen.

 

Bildung als erster Schritt zur Integration

03.03.2016 - In den nächsten Tagen werden in der Ziedlergasse in Wien 23 mehrheitlich Flüchtlingsfamilien einziehen, die Betreuung übernimmt der Samariterbund gemeinsam mit den Johannitern.

Der Schulverein St. Ursula hat für die geplanten vier Vorbereitungsklassen zum Erlernen der deutschen Sprache, für SchülerInnen allen Alters gebrauchte Schülertische und Sessel zur Verfügung gestellt. So kann mehr als eine Klasse mit Möbeln ausgestattet werden. Des Weiteren konnten wir Geschirr aus unserer Schulküche dem Samariterbund für die Großküche in der Ziedlergasse überlassen. Wir freuen uns, dass wir damit den Familien, besonders den Kindern, einen guten Start in Österreich ermöglichen können. Franz Frank, MBA Wirtschaftlicher Leiter

 

Talentetag in der VS

12.02.2016 - Ein Highlight zu Semesterschluss war unser Talentetag. Wie immer war für jedes Kind etwas Außergewöhnliches , Besonderes dabei- ob im wissenschaftlichen, sprachlichen, künstlerisch- kreativen oder sportlichen Bereich.

Danke auch an allen "externen" Mitarbeitern, Müttern und Vätern für Ihr Mittun!

 

Fasching in der VS

12.02.2016 - Ein buntes Treiben- wie jedes Jahr- für alle! Und für das LehrerInnenteam heuer besonders "bunt", unter dem Motto "Der Malermeister und seine Farben":-)

\N
 

3a VS: Amtshaus Liesing

26.01.2016 - Diese Woche statteten wir Herrn Bezirksvorsteher Gerald Bischof im Amtshaus Liesing einen Besuch ab.

Wir danken ihm recht herzlich, dass er uns persönlich durch die Räumlichkeiten des historischen Gebäudes führte! Danke ebenso an Frau Kollegin Lammel, die uns zu diesem Ausflug begleitete! Claudia Supper

 

3b VS: Kinder aus aller Welt

25.01.2016 - Im Rahmen des Sachunterrichtes gestalteten die Kinder der 3.b Klasse gemeinsam einen Legekreis zum Thema "Kinder aus aller Welt"und diskutierten die Problematik von Kindern, die in armen und in reichen Ländern aufwachsen.

Die SchülerInnen der textilen Werkgruppe gestalteten eine Friedenstaube als Zimmerschmuck. Barbara Kumhofer

 

3a VS: TROTZ- DEM

21.01.2016 - So lautet der Titel des Projekttages, den wir miteinander erfahren durften: ein Tag im Leben eines blinden Menschen. Frau Sabine Fiedler, von klein auf blind, war bei uns Gast und "führte" uns ihre Welt- also die Welt von blinden Menschen- "vor Augen".

Wie frühstückt man als Blinder? Wie lässt sich eine "Capri Sonne" öffnen? Wie telefonieren Blinde mit einem Smartphone? Wie erkennen sie Farben? Wie suchen sie ihre Wäsche aus? Wie arbeiten sie am Computer? Kann man als Blinder Fußball spielen? Schifahren? Schwimmen? Ein Höhepunkt war das "Lesen" der Braille- Schrift. Und DER Höhepunkt: die Blindenführhündin Lea! Ein Königspudel der Extraklasse:-)! Ein riesengroßes Dankeschön an Frau Fiedler und ihren Assistenten Tobias! Claudia Supper

 

SchülerInnen entdecken Naturphänomene!

08.01.2016 - Im Rahmen der österreichweiten Aktion „Woche der Chemie“ experimentierten am Mittwoch, 16. Dezember 2015 die Schüler und Schülerinnen der 4A AHS gemeinsam mit den Volksschülern und Volksschülerinnen der 4A und 4B!

Im Stationenbetrieb erforschten die Schüler miteinander die Eigenschaften von Kohlenstoffdioxid und erfuhren von Carbonaten und deren Bedeutung für den menschlichen Körper. Mein Dank für diesen gelungenen Vormittag gilt allen teilnehmenden Schülern und Schülerinnen sowie meinen Kolleginnen Karin Draxler und Susanne Dutter. DI Mag. Lukas Rath

 

Eine Weihnachstgeschichte ...

23.12.2015 - Frau Novotny würde gerne in Ruhe das Fest vorbereiten. Aber dann platzt Gott dazwischen.

Am Morgen des 24. klingelt Gott an der Tür von Frau Nowotny, die gerade im Begriff ist, Birnen in einen Truthahn zu stopfen. „Das kommt mir aber ungelegen", stöhnt sie deshalb, was eigentlich jeder verstehen muss, weil man am Heiligen Morgen niemanden mehr besucht. Gott scheint das nicht zu wissen. Er tritt ein und steuert auf Frau Nowotnys Wohnzimmer zu, in dem der Tannenbaum bereits probeweise leuchtet. „Oh", ruft sie, „da ist doch schon alles fertig!" Gott scheint das als Einladung zu betrachten und setzt sich. „Was gibt es denn?", fragt Frau Nowotny und ringt nervös die Hände. Schließlich ist es schon fast elf. Um zwei kommen die Kinder. „Ich suche eine Unterkunft für einen Jungen und seine Eltern." „Ach." Frau Nowotny ist überrascht, dass Gott sich jetzt auch umso was kümmert, wo es doch das Sozialamt und die Klöster gibt oder die Bahnhofs- mission oder wer immer dafür zuständig ist. „Warum nehmen sie kein Hotel? Es gibt sehr schöne Hotels hier „." „Alles voll." Gott zuckt mit den Schultern. „Es ist Weihnachten..." „Ja, das hätten die sich eben früher überlegen müssen." Frau Novotny hat es noch nie verstanden, warum Menschen zu Spontanreisen neigten. Sie bucht ihren Urlaub sechs Monate im Voraus, da kann so etwas nicht passieren. „Sie mussten fliehen." Sagte Gott. „Schlimm, schlimm, was es auf der Welt alles gibt.“ Sie schielt in die Küche. Wenn sie schon mal das Wasser für die Knödeln aufsetzen könnte… Aber Gott lässt nicht locker: „Ja, in der Tat. Der Sohn bekam Morddrohungen.“ „Dann wird er sicher etwas auf dem Kerbholz haben. Ich“,, .betont Frau Novotny und würde jetzt wirklich gern zurück zu meinem Truthuhn, „habe jedenfalls noch nie eine Morddrohung erhalten.“ „Er ist ein Säugling.“ sagte Gott. „Na, dann sind es eben die Eltern." „Ich dachte", sagt Gott nachdenklich, „sie könnten hier eine Weile bleiben." „Hier?" Frau Novotny glaubt, sich verhört zu haben. „Ich kenne die doch, gar nicht!" „Aber ich." „Wie stellst du dir das vor! Wir wollen doch Weihnachten feiern!" „Das passt ja." meinte Gott. „Die Kinder kommen, da will man keine Fremden im Haus." Gott seufzt sehr tief. „Das sagen die Leute seit 2000 Jahren schon." „Na siehst du!" Frau Novotny hat es noch nie eingesehen, warum sie die Welt retten soll, während die anderen ja auch nichts tun. Das ist ja nun wirklich ein bisschen viel verlangt. Manchmal scheint es ihr, als habe Gott den Blick für die Realität verloren. Fremde! Zu Weihnachten! Später, als sie es sich alle gemütlich gemacht haben, liest Stefanie, die gerade lesen gelernt hat, aus der Weihnachtsgeschichte: „Da erschien der Engel des Herrn dem Josef im Traum und sprach: ,Steh auf, nimm das Kind und seine Mutter mit dir und flieh nach Ägypten und bleib dort, bis ich dir\'s sage; denn Herodes hat vor, das Kind umzubringen.\' Da stand er auf und nahm das Kind und seine Mutter mit sich bei Nacht und entwich nach Ägypten." Mit glockenheller Stimme liest die Kleine. So süß. * [i]Von Susanne Niemeyer

 

CASUAL DAY 2015!!!!

23.12.2015 - Der Casual Day, der Tag ohne Schulkleidung, an dem am Dienstag, 15. Dezember 2016 wieder alle drei Schulen St.Ursula-Mauer teilnahmen, brachte ein sehr gutes Ergebnis, nämlich € 1.385,--.

Ich habe diese Summe bereits auf das Senegal-Konto der Ursulinenschule in Salzburg überwiesen, die in direktem Kontakt mit dem Konvent der Ursulinen in Thiès, Senegal steht. Mein Dank gilt den Mädchen aus der 7I und Amala Srambickal, 8A, die mich beim Gestalten der Pinnwände bzw. beim Einsammeln unterstützt haben. Mag.Vilma Peternell

 

3a VS: Christkindlmarkt im "Miniatur- Tirolerland"

22.12.2015 - Der kleinste Christkindlmarkt Wiens steht wohl hier: im "Miniatur- Tirolerland"! Gleich neben dem Büro des Weihnachtsmannes, mitten im Winterdorf "Filzbühel":-) Wir staunten und staunten.....

Im Anschluss an diese sehenswerte, einmalige Führung gabs eine Jause bei Familie Gao ("OnMarket", Linke Wienzeile), der wir auf diesem Weg ein herzliches Danke sagen. Claudia Supper Infos auch unter www.miniatur- tirolerland.at

 

2a VS: Vorweihnachtlicher Eislaufspaß

22.12.2015 - Vorweihnachtlicher Eislaufspaß der 2.a in Perchtoldsdorf: Die Kinder hatten nicht nur Freude an der Bewegung, in der Pause hatten es alle lustig sich ein bisschen zu "verkleiden"! (Frau Isabella Knall und Frau Kumhofer)

\N
 

„KILO gegen ARMUT“ - JUBILÄUM

15.12.2015 - Zum fünften Mal in Folge unterstützte unsere Schulgemeinschaft die Aktion „Kilo gegen Armut“.

Mit großem Engagement, Eifer und Freude brachten auch heuer wieder unsere Schüler und Schülerinnen der Schulfamilie St. Ursula (VS, NMS, GYM, ORG) über eine Tonne ( ca. 1.200 kg!) haltbarer Lebensmittel in die Aula von St. Ursula! Da alle Klassen diese Aktion unterstützten, wurde die Eingangshalle für eine Woche im Advent zu einem Vorratsspeicher für ca. 1200 kg Lebensmittel!!! DANKE!!! Gertrude Bilek

 

Adventbasteln am Nachmittag

09.12.2015 - Am 2.12. gab es einen äußerst produktiven und vorweihnachtlichen Basteltag aller Nachmittagsgruppen der Volksschule – es entstanden Dank der Mithilfe vieler Eltern liebe Kleinigkeiten für das kommende Fest.

Tamara Anderle

 

3a VS: Pünktchen und Anton

24.11.2015 - Im Theater "Kasino am Schwarzenbergplatz" (des Burgtheaters) sahen wir diese einmalige Aufführung von Erich Kästners Kinderklassiker!

Pünktchen, Anton, Herr und Frau Direktor Pogge, Fräulein Andacht, Klepperbein.... wer kennt sie nicht alle? Wir waren BEGEISTERT!!!!! Ein herzliches Dankeschön dem tollen Ensemble und danke auch Frau Fussek und Frau Florac als unsere Begleitmuttis. (Claudia Supper)

 

Familienmesse

17.11.2015 - Wie laden herzlich zur Familienmesse am Samstag den 21. November 2015 um 18:00 Uhr in der Schulkirche St.Ursula ein.

.

 

2a VS: Laterne, Laterne...

11.11.2015 - Wir sind bereit für unser Laternenfest!

(Frau Knall und die 2a)

 

1a VS: Verkehrserziehung

04.11.2015 - Am 20. Oktober 2015 kam Polizist Niko zu uns in die Rabenklasse. Er erklärte uns sehr genau was ein Polizist macht und wie er sich kleidet und wie das so mit dem Straßenverkehr ist.

Natürlich beantwortete er auch unsere Fragen. Danach gingen wir vor das Schulhaus und übten das Überqueren der Straße am Zebrastreifen. Wir freuen uns schon sehr auf die nächste Verkehrserziehungsstunde im Frühling, denn es war sehr spannend und hat uns allen viel Freude gemacht! Gabi Moritz und Andrea Rieger-Eibenberger

 

2a VS: Herbstwind....

29.10.2015 - Das sind unsere herbstlichen Bastelwerke, die wir gemeinsam mit Frau Knall und Frau Kumhofer hergestellt haben.

So schön ist der Herbst!

 

3a VS: Kräuter- Erlebnis- Tag

08.10.2015 - Was ursprünglich als Wandertag durch den Maurer Wald mit einer Kräuter- Expertin gedacht war, endete aufgrund echten Herbstwetters (Dauernieselregen) alternativ in unserem Klassenzimmer.

Zusammen mit Frau Dr. Astrid Grohmann wurden die unterschiedlichsten Kräuter vorgestellt, beschnuppert, gekostet und ausprobiert. Was macht man aus Spitzwegerich? Wofür braucht man Hagebutte? Eingebettet in Märchenerzählungen, Düfte und wunderschönen Zeichnungen erlebten wir einen Kräuter- Erlebnis- Tag mit allen Sinnen. Herzlichen Dank! Claudia Supper

 

Tag der Wiener Schulen

30.09.2015 - Am 5. Oktober 2015 findet zum siebenten Mal der „Tag der Wiener Schulen“ von 8.00 bis 12.00 Uhr in unserem Schulzentrum statt.

\N
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok