Archiv Schuljahr 2011/12

Mariazell 2012

03.07.2012 - Wallfahrt der Schulgemeinde St. Ursula nach Mariazell am ersten Ferienwochenende 30. Juni / 1. Juli 2012

Alle der etwa dreißig kleinen und großen Teilnehmer/innen an unserer traditionellen Fußwallfahrt nach Mariazell hatten einen guten Grund, DANKE zu sagen – für das so gut verlaufene erste Schuljahr, für die bestandene Matura, für die Gemeinschaften, in denen sie daheim sein dürfen usw. Wie seit Jahrzehnten schon führte auch heuer die Fußwanderung von Hinternaßwald über die Ameiswiese und dann der Mürz entlang nach Frein, wo wir im „Freinerhof“ der Familie Webster als Stammgäste herzlich empfangen und mit gutem Essen und schönen Zimmern verwöhnt werden. Niemand benötigte am nächsten Morgen einen Wecker, weil ein äußerst sangesbegabter Hahn uns mit Ausdauer ab 5 Uhr zum Aufstehen rief! Und weiter ging´s in der Morgenkühle, die aber bald der Hitze dieser Tage wich, durch den Freinergraben, über die herrliche Alm bei Schöneben zur letzten Labestation vor dem Ziel in Mooshuben. Die letzten eineinhalb Stunden nach Mariazell - größtenteils in der prallen Mittagssonne - forderten von vielen hohe Energien. Alle erreichten aber Gott sei Dank wohlbehalten das Ziel. So konnten wir im „intimen“ Raum der Michaelskapelle in Mariazell gemeinsam mit den Autofahrern und mit unserer überraschend mit Gitarre und Chipsy angereisten Provinzialin Sr. Marina einen sehr schönen Dankgottesdienst feiern. Der unserem Kloster sehr verbundene Pfarrer Rudolf Schlögl war bereit, dafür seine Urlaubsanfahrt nach Kärnten zu unterbrechen. Die Lesungen des Sonntags vom Geben und Nehmen, vom festen Glauben an Gott und vom Heil-Werden passten sehr gut zu Hildegard Burjan, die im Jahr ihrer Seligsprechung unsere Weg-Begleiterin nach Mariazell war. Sie sagte zum Beispiel:  „Lassen Sie sich nicht umwerfen, wenn es auch im Inneren stürmt und tobt. Wir sind ja, Gott sei Dank, nicht auf uns allein angewiesen. Erinnern Sie sich: „Ich vermag alles in dem, der mich stärkt!“  „Mit Geld oder Kleinigkeiten ist einem Menschen letztlich nicht gedient. Wir wollen ihm helfen, auf eigenen Füßen zu stehen und ihm die volle Überzeugung geben: Ich bin jemand, und ich kann etwas leisten“.  „Gott gibt uns den Verstand, damit wir die Not der Zeit, die Ursachen dieser Not, die Mittel, die zur Abhilfe führen, erkennen.“  „Es wäre für uns gar nicht gut, wenn alles immer glatt ginge. Misserfolg kann uns auch Lehrer sein.“ Auf Wiedersehen (spätestens) bei der Mariazellwallfahrt am 29.+30.Juni 2013! Karin Domany

 

Endlich Schulschluss!

29.06.2012 - Letzter Schultag in der KMS

In der Bibliothek fand heute die feierliche Verabschiedung der 4. KMS statt. Ebenso wurden die ausgezeichnechneten Erfolge und die "Social Awards", die Auszeichnungen für besonderen sozialen Einsatz, an die SchülerInnen überreicht. "Social Awards": 1. KMS: Anna Walk 2. KMS: Denise Sabado 3. KMS: Jennifer Göller 4. KMS: Florian Strixner Wir wünschen allen SchülerInnen erholsame und wunderschöne Ferien!

 

Sommersportwoche der 3. & 4. KMS (18. - 22.6.2012)

28.06.2012 - Eine traumhafte Woche am Presseggersee!

Die vorletzte Schulwoche verbrachten die SchülerInnen der 3. und 4. KMS am Presseggersee in Kärnten. Hochsommerliches Wetter, eine wunderschöne Umgebung, professionelle Sportkurse (Surfen, Segeln, Zumba, Beachvolleyball, Tennis und Mountainbiken) und ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm versetzte uns alle in Urlaubsstimmung! Diese Woche wird unvergesslich bleiben!

 

Projekttag der KMS

25.06.2012 - Wichtige Themen - Drogenprävention, Umweltschutz, Erste Hilfe und gruppendynamische Spiele - standen heuer auf dem Programm.

Es kamen zwei Medizinstundenten, die mit den SchülerInnen übten, wie man sich im Notfall verhält und Personen mit Atem- und Herzstillstand reanimiert. Außerdem wurde der richtige Einsatz des Defibrillators gezeigt. Mitglieder der Organistion Global 2000 hielten in der 4.KMS einen Workshop über Atomkraft und in der 1. und 2. KMS einen Workshop über Obst und Gemüse ab. Die SchülerInnnen erfuhren Wissenswertes, was in unseren Lebensmitteln so steckt und worauf man beim Einkauf achten sollte. Mitglieder der Gemeinschaft Cenacolo berichteten den SchülerInnen der 3. und 4. KMS über das Leben von Suchtkranken und wie sie es schafften, mit Hilfe einer christlichen Glaubensgemeinschaft von ihrer Sucht loszukommen. Mag. Eva Endlicher und MA Astrid Böck führten in der 1. KMS gruppendynamische Spiele durch und hielten eine Reflexion über das vergangene Schuljahr. Wir freuen uns auf den nächsten Projekttag am 26. 6. 2012, an dem ein großes Völkerballturnier stattfinden wird! Sabine Doppelreiter

 

Schul- und Maturaball 2012

25.05.2012 - Am 2.6.2012 findet im Palais Auersperg unser Schul- und Maturaball statt.

Der Ball steht heuer unter dem Motto „Eine Nacht in Venedig“ – der Bogen dieser Ballnacht spannt sich von der klassischen Eröffnung durch SchülerInnen der siebenten und achten Klassen unter der Leitung der Tanzschule Elmayer, Tanz- und Gesangseinlagen unserer talentierten SchülerInnen, bis hin zur beliebten Mitternachtsquadrille und der traditionellen Tombola mit einem Aufenthalt in Venedig als Hauptpreis. Weitere Informationen finden Sie unter www.ballnacht.org/ Der Karten- und Tischverkauf ist ab sofort per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und ab 2. Mai an der Pforte möglich. Das Ballkomitee

 

Schulfest der KMS am 1.Juni 2012

25.05.2012 - Wir freuen uns Sie zu unserem Schulfest in den Festsaal St. Ursula einladen zu dürfen.

Unsere SchülerInnen der KMS haben ein abwechslungsreiches Programm für Sie vorbereitet. Für das leibliche Wohl sorgt der Elternverein ab 18:00 Uhr. Den Reinerlös dieses Abends verwenden wir teilweise als Spende für die Ursulinenschulen in der 3. Welt, als auch zur Anschaffung zusätzlicher Unterrichtsmaterialien für unsere KMS. Programm: 1. Rolling in the Deep (Band) 2. Die Mathe-Schularbeit (2. KMS) 3. Mr. Saxobeat (Hip Hop 1. + 2. KMS) 4. Turmbau in St. Ursula (Film der 2. KMS) 5. Firework (Band) 6. Ma cherie (Hip Hop 3. KMS) 7. Ich bin durstig (1. KMS) 8. The Edge of Glory (Hip Hop 4. KMS) 9. Modeschau (3. + 4. KMS) Pause 1. Good life (Band) 2. English Theatre (3. KMS) 3. Bodypercussion (2. KMS) 4. Französischer Sketch (3. + 4. KMS) 5. Beautiful Girls (Band) 6. Showtanz Cats (1., 2. + 3. KMS) 7. Partyrock (4. KMS) 8. Minitrampshow (3. + 4. KMS)

 

SchülerInnen unterrichten SchülerInnen

16.05.2012 - Eine Physikstunde in der 4b Volksschule

Drei Mädchen der dritten Klasse KMS hielten am 11.5. 2012 eine Physikstunde in der Vs 4b. Das Thema war die Ausbreitung der Wärme. Die drei Mädchen zeigten die Wärmeströmung mit Hilfe eines Konvektionsrohres vor. Dann konnten die Volksschulkinder selbst Experimente machen und die unterschiedliche Wärmeleitfähigkeit von Plastik, Silber, Eisen und Kupfer untersuchen. Natürlich wurde besprochen, wozu das alles gebraucht wird. Im Experiment wurde mit einer Kupferspirale eine Flamme gekühlt und auch die Wärmeströmung mit heißer Luft beobachtet. Zum Schluss gab es wieder ein Arbeitsblatt zur Wiederholung und Verteifung. Alle haben voller Begeisterung mitgemacht. Es war eine erfreuliche Unterrichtsstunde.

 

Projekt der 3.Klasse KMS und 4. Klassen Vs

04.05.2012 - Schüler/innen unterrichten Schüler/innen - Eine Physikstunde in der Volksschule

Am 27. 4. 2012 kam für dieses Schuljahr die vierte Gruppe von Schülern der 3.KMS in die 4a. Die elektrische Leitfähigkeit war auf dem Programm der Physikstunde. Die drei Burschen zeigten nicht nur den Volksschulkindern ihre Experimente, sondern auch allen interessierten Eltern: Es war Tag der offenen Tür in der VS! Das war recht spannend für das Schülerteam. Sie haben als erstes Experiment für jede Gruppe einen Stromkreis gebaut, mit dem die Kinder die elektrische Leitfähigkeit unterschiedllicher Materialien untersuchen konnten. Als zweites Experiment zeigten sie mit Hilfe einer empfindlichen Darlingtonschaltung von Transistoren, dass auch schwacher Batteriestrom durch den menschlichen Körper fließen kann. Zum Schluss gab es dann wieder Ein Arbeitsblatt zur Wiederholung. Die 4a hat begeistert mitgearbeitet und die drei Burschen aus der 3.KMS mit Applaus bedacht. SRn Ira Kurmanowytsch

 

Familienmesse

03.05.2012 - Einladung zur Familienmesse der Schulgemeinde von St. Ursula

Dieser gemeinsame Gottesdienst der Schwestern des Ordens der Hl. Ursula, der Eltern, Lehrer, Schüler, Absolventen und Freunde von St. Ursula findet am Samstag, 5. Mai 2012 um 18 Uhr in unserer Schulkirche statt. Mit herzlichen Grüßen Dir. Gerda Blahota Für die Pflichtschulen Dir. Mag. Heinrich Kribbel Gymnasium und Oberstufenrealgymnasium Sr. HR Dr. Elisabeth Göttlicher o. s. u. Schulverein

 

Feiern in der 3. KMS

16.04.2012 - Weihnachtsfeste, Fasching, Geburtstagsfeiern.....wir feiern gerne!

Am Faschingsdienstag fuhren wir zum „Wiener Eistraum“. Ein gelungener und lustiger Faschingstag bleibt uns in Erinnerung! Lustig war dieses Jahr unsere Weihnachtsfeier in der Klasse. Das Stehgreiftheater zum Thema „Weihnachten“ wurde sehr kreativ von euch gestaltet!

 

Lehrausgang der 3. KMS

16.04.2012 - Wir besuchten die Prunkräume im Schloss Schönbrunn!

Kurz vor Weihnachten besichtigten wir die Prunkräume im Schloss Schönbrunn. Wir haben einen Einblick in das Leben von Franz Joseph und seiner Gemahlin Elisabeth wie auch in das Leben von Maria Theresia erhalten. Anschließend genossen wir den Christkindlmarkt vor dem Schloss.

 

Sozialprojekt der 3. KMS

16.04.2012 - Wir beschenken Flüchtlingskinder!

Dieses Jahr wurde eine Kinderbetreuungsgruppe (Kinder im Alter von 3- 7 Jahren) der Caritas mit Weihnachtspackerln von uns überrascht. Mit viel Freude und Elan haben die Schüler und Schülerinnen geeignete Geschenke für die Flüchtlingskinder ausgesucht. Es wurden Bastelsachen und viele Spiele gekauft. Nach Weihnachten wurden wir dann von den Betreuerinnen der Caritas besucht und haben viel über ihre Arbeit und das Leben der Flüchtlingsfamilien erfahren. Der Film, in dem Kinder interviewt worden sind, hat uns alle berührt und unsere Toleranz anderen Kulturen und Nationalitäten gegenüber ist wieder größer geworden. Wir versuchen nun anderen nicht mit Vorurteilen zu begegnen. Als Dank haben die Kinder ein Plakat für uns gestaltet, das in der Klasse einen Ehrenplatz erhalten hat. Es war schön zu sehen, dass alle Freude hatten, anderen eine Freude zu bereiten. Danke fürs Mitmachen!

 

SchülerInnen unterrichten SchülerInnen

16.04.2012 - Physik mit einem Team der 3. KMS in der 4b

Am 23. 3. 12 hielt ein Mädchenteam der dritten Klasse KMS eine Physikstunde in der Volksschulklasse 4b. Das Thema war der Stromkreis. Als erstes Experiment versuchten alle Kinder in Arbeitsgruppen, ein Lämpchen mit Hilfe einer Batterie zum Leuchten zu bringen, was gar nicht so einfach ist. Dann wurde es leichter durch die Verwendung von Lampenfassungen und Kabeln. Zuletzt bauten alle einen Stromkreis mit Batterie, Lämpchen, Kabeln und einem Schalter. Als Abschluss füllten die Volksschulkinder ein Arbeitsblatt aus. Für alle war es eine sehr angenehme Schulstunde. Ira Kurmanowytsch

 

Wintersportwoche der KMS 18.3. - 23.3.2012

29.03.2012 - Hier finden Sie Impressionen unserer gelungenen Wintersportwoche am Nassfeld! S. Stanits & Team

\N
 

Wallfahrt nach Maria Zell

26.03.2012 - Liebe Schulgemeinde von St. Ursula! Nach einer langen und schönen Tradition wird es auch in diesem Jahr wieder eine Wallfahrt nach Maria Zell geben. Wir laden alle ein, SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und Ehemalige, sich mit uns am 30. Juni und 1. Juli auf den Weg zu machen.

Wir werden am Samstag, dem 30. Juni um ca. 7.00 Uhr mit Bahn und Bus nach Hinternasswald fahren. Dort beginnt unser Pilgerweg nach Mariazell. Übernachten werden wir in Frein im Mürztal. Am Sonntag geht es dann nach dem Frühstück weiter nach Mariazell. Um 13.30 Uhr werden wir hl. Messe feiern und danach beim Mittagessen die gemeinsamen Stunden ausklingen lassen. Die Heimfahrt erfolgt entweder privat durch Abholung oder durch öffentliche Verkehrsmittel. Anmeldungen bitte bis 13. April an Prof. Domany: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Familienname, Vorname, Klasse, Anzahl der Personen (Erwachsene/Schüler)) Prof. Karin Domany Im Namen der Schulgemeinde

 

Projekt der 1.KMS

20.03.2012 - Kennenlerntage in Purgstall

Die harmonisch verlaufenden Kennenlerntage der 1.KMS fanden vom 4.10. – 6.10. in Purgstall/Erlauf, in der idyllischen Pension „Zum Türkensturz“ der Fam. Distelberger statt. Im Vordergrund standen neben dem vielfältigen Kontakt zur Tierwelt am Bauernhof (vom Streichelzoo über Ponyreiten bis hin zu einer Wildparksafari), das Erlernen von sozialen Fähigkeiten, wie Integration in eine Gemeinschaft, Kooperation und Verantwortungsbewusstsein gegenüber einer Gruppe. Weitere Programmpunkte waren: Spiele, Lagerfeuer, Wanderung zur Erlauf, Führung durch die hauseigene Imkerei mit interessanten Schautafeln und Bienenschaustöcken und als Abschluss der Besuch des Feuerwehrmuseums in Purgstall. Viel Spaß und schönes Wetter machten aus diesen drei Tagen ein großartiges Gemeinschaftserlebnis! Die Klassenvorstände der 1.KMS

 

Pilgrimtag 2012

19.03.2012 - Der Pilgrimtag 2012 ist gut gelungen. Wir danken allen Kollegen und Kolleginnen für ihre Mitarbeit und den Organisationen Weltladen Perchtoldsdorf, Oikokredit, Österreichische Bundesforste, Internationaler Versöhnungsbund, Klimabündnis Österreich, JugendEineWelt und Südwind-Agentur, die uns mit Referenten und Referentinnen unterstützt haben. Herzlichen Dank allen Eltern für ihre Kuchenspenden und dem Koch für die Zubereitung guter Aufstriche!

Der Pilgrimtag hat uns sehr gut gefallen, weil wir sehr viel dazu gelernt haben. Z.B. wie sich Menschen fühlen, die im Rollstuhl sitzen oder blind sind. Oder auch wie man aus alten Sachen, die man normalerweise wegwirft, etwas Brauchbares herstellt. Sehr toll fanden wir auch den Film über die Umweltschule in Deutschland, weil wir gesehen haben, wie man sich auch in der Schule mit der Umwelt beschäftigen kann. Wir hoffen, dass in 2 Jahren wieder so ein toller Pilgrimtag zustande kommt. Stephanie, Victoria und Diana, 2B Der Pilgrimtag war heuer wieder einmal etwas ganz Besonderes. Neben vielen tollen Stationen wie z.B. Tulpen pflanzen und alte Tetrapacks in Geldbörsen verwandeln machten die 3. Klassen auch einen kleinen Spaziergang zum Napoleonwald. Diese Idee hat uns allen sehr gut gefallen! Großes Lob vor allem an unsere Frau Prof. Deschberger, Frau Prof. Feigl und alle Lehrerinnen und Lehrer bei den Stationen! Laura Galla und Helene Schmid, 3C Auch dieses Jahr war der Pilgrimtag eine interessante und lehrreiche Erfahrung. Die SchülerInnen der 4. Und 5. Klassen besuchten verschiedenste Workshops. Anschließend schauten wir uns den Film „Plasic Planet“ an. Dabei haben wir einen Eindruck bekommen, wie belastend Plastik für Mensch und Umwelt sein kann. Ein Highlight des Pilgrimtages war das vielfältige Buffet, welches zahlreiche Köstlichkeiten anbot. Wir drei besuchten den Workshop „Friedensdörfer in Kolumbien“. Mit vielen Bildern, Texten und Erklärungen der Vortragenden lernten wir einiges über dieses vielfältige Land und dessen Probleme und Hoffnungen. Herzlichen Dank an Frau Prof. Feigl und Frau Prof. Deschberger, die es ermöglicht haben, dass dieser Tag so reibungslos abläuft. Christine, Elena und Nina, 5A Workshop „Spiritualität und Nachhaltigkeit: Wir gehen in den Wald!“ Der Pilgrimtag wurde heuer für uns sehr interessant gestaltet. Die Referentin, Ulrike Kirchweger, hat sich sehr gut auf uns und das Thema vorbereitet. Sie hat uns einige Folien zum Thema „Der Wienerwald – ein Biosphärenpark“ mitgebracht und anhand von ihnen erklärt, was unser Workshop eigentlich mit dem Pilgrimtag zu tun hat. Etwas später durften wir durch den Wald gehen und einfach die Natur genießen. Weiters leitete Frau Kirchweger auch ein Vertrauensspiel und ein „Spinnennetzspiel“. Mir hat der Pilgrimtag sehr gut gefallen und ich habe verstanden, dass wir lernen sollten, mit unserer Umwelt nachhaltig umzugehen und diese schätzen zu lernen. Christina Ruthofer, 5I Workshop „Ethische Geldanlagen – Oikokredit“ Der Vortrag über Oiko-Kredite von Herrn DI Günter Lenhart war eine sehr interessante und Informative Erfahrung. Die Präsentation ermöglichte einen tiefen Einblick in das Leben der KreditnehmerInnen und die Veränderung, die durch Mikrokredite möglich wurden. Der Vortragende war sehr gut vorbereitet und wir waren sehr beeindruckt, wie viel er von den KreditnehmerInnen weiß und auch teilweise persönlich kennt. Dadurch war der Workshop sehr lebensnahe, berührend und motivierend, sich selbst oder als Klassengemeinschaft zu engagieren. Alexandra Riehl und Viktoria Kern, 6A Workshop „Erneuerbare Energie“ mit Herrn Prof. Becker und Herrn Prof. John Mit Herrn Prof. Becker haben wir verschiedene Heizungsmethode besprochen und dann im Internet über das Bürgerkraftwerk recherchiert. Wir haben auch mit einer „Minisolarzelle“ experimentiert. Als Abschluss durften wir mit Elektrofahrrädern fahren. Der Tag war sehr interessant und informativ! Cornelia Seiler, 7I

 

E I N L A D U N G

12.03.2012 - Einladung zur Informationsveranstaltung über die Mitarbeit bei den Lerncafés der Caritas am Montag den 19.3.2012 um 18:00 Uhr bei Nussbrot und Wein in unserer Schule.

Liebe Eltern! Die Ursulinen sind länger als 350 Jahre in Wien als Lehrende tätig. Von Anfang an fühlten sie sich den Menschen verpflichtet, Bildung weiterzugeben. Auch während der Verbotszeit haben sie den verfolgten Schülerinnen Unterricht erteilt. Nun haben Sie als „Neue Ursulinen“ die Möglichkeit, eine ähnliche Arbeit fortzusetzen. St. Ursula möchte mit Ihnen gemeinsam Kindern helfen, eine Chance auf eine gute Bildung wahrzunehmen. Es geht vor allem um das Erlernen der deutschen Sprache. Ohne diese einigermaßen zu beherrschen, haben Kinder und Jugendliche keine Chance auf eine gute Ausbildung. In den Lerncafés der Caritas erhalten Kinder mit und ohne Migrationshintergrund Unterstützung beim Lernen und damit das Rüstzeug für bessere Zukunftschancen. Derzeit gibt es zwei Lerncafés in Wien. Vielleicht haben Sie sogar auf eine Möglichkeit gewartet sich mit Ihren langjährigen schulischen Erfahrungen sozial zu engagieren. Wir laden Sie dazu recht herzlich ein. Aktuell werden die Kinder und Jugendlichen von ca. 30 freiwilligen MitarbeiterInnen betreut. Da die Nachfrage an Lernhilfe sehr hoch ist, suchen die Lerncafés ab sofort neue freiwillige Mitarbeiterinnen, die bereit sind, zumindest eine Lerneinheit pro Woche, das sind ca. 2 1/2 Stunden, regelmäßig abzuhalten. Die Lernhilfe umfasst die Mithilfe und Überprüfung der Hausübungen, Förderung in den Hauptgegenständen (vor allem Deutsch und Mathematik), gemeinsames Lernen für Schularbeiten und Prüfungen und besonders für die kleineren Kinder Leseförderung. Bei Interesse geben Sie bitte den ausgefüllten Abschnitt, die Einladung wird am Montag in den Klassen ausgeteilt, Ihrem Kind zur Abgabe an der Information/Pforte in die Schule mit, oder schicken ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Sr. Maria Elisabeth, osu . Franz Frank, MBA

 

Kreuzweg St. Ursula

09.03.2012 - Herzliche Einladung zum Kreuzweg am Montag, 19. März 2012, 19:30 – ca. 20:45 Uhr. Treffpunkt Schulpforte. Ersatztermin bei Schlechtwetter: Montag, 26. März 2012

Einer alten und schönen Tradition folgend, wollen wir auch in diesem Jahr mit Fackeln und Kreuz in die Weinberge gehen, um den letzten Weg Jesu nachzuempfinden. Die Religionslehrer/innen von St. Ursula

 

„Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt!“,

02.03.2012 - ist das Motto der Sozialinitiative CONCORDIA, die vor etwa 20 Jahren vom Jesuitenpater Georg Sporschill SJ gegründet wurde.

Damals wie heute sind Straßenkinder u.a. in Rumänien die wichtigste Zielgruppe von CONCORDIA. Allen wird dort ein Zuhause, das aber nie zur „Fessel“ werden soll, geboten und das Herausfinden aus dem Teufelskreis Armut ermöglicht. Am 1. März besuchte P. Sporschill SJ gemeinsam mit einigen Mitgliedern seiner Roma-Band JAMOJA wieder einmal unsere Schule. Zwei sechste und eine achte Klasse erlebten eine Stunde lang die mitreißende Musik der Band und das begeisterte und begeisternde, aber stets auch fordernde Erzählen P. Sporschills. Besonders berührend war es, als zwei seiner „Schützlinge“, die es u.a. bis zur Universität geschafft haben, über ihr Leben erzählten. Der eigentliche Grund seines Kommens war aber die Einladung zum Mittun – in welcher Form auch immer, und zum Unterstützen. Am Sonntag, 4. März, wird mit einer Hl. Messe und einem Konzert in der Konzilsgedächtniskirche in Lainz der Startschuss für ein neues Sozialprojekt gefeiert. Dazu wurden wir alle, die wir anwesend waren, und alle Schüler/innen mit ihren Familien herzlich eingeladen. Diese Einladung gebe ich gerne auf diesem Weg an alle weiter! Prof. Karin Domany

 

Ägypten Projekt der 2.KMS mit der 2.a VS

01.03.2012 - „Es ist schön einmal Lehrer sein zu können!“ Die Schüler und Schülerinnen der 2.KMS hatten die Aufgabe in der Funktion des „Junior Teacher“ ihr Spezialwissen über Ägypten an die Kinder der 2. Volksschulklasse weiterzugeben.

Jede Gruppe hat ein übersichtliches Plakat gestaltet und interessante Rätsel erstellt. Es war eine Freude den jungen Lehrern beim Unterrichten zuzusehen. Mit viel Energie und Charme wurden folgende Themen behandelt: - Ägypten, das Land am Nil , das Leben der Bauern - Der Tagesablauf eines Pharaos - Der Pharao, Herrscher über Leben und Tod - Die Königin Hatschepsut - Die Gesellschaft Ägyptens - Die Pyramiden - Die Religion, Götter und Göttinnen - Der Weg ins Jenseits, Die Mumifizierung - Die Schrift (Hieroglyphen) Anschließend wurde fleißig gemeinsam gebastelt: - Ein Pharao zum Anziehen, Die Pyramiden von Giseh Bastelbögen) - „Zwinkern wie eine Ägypterin“ (Schminke das Model wie Kleopatra) - Hieroglyphen: Schreibe deinen Namen - Goldmaske des Tutanchamun (Ausmalbild) Im Rahmen einer Ausstellung wurden die Plakate präsentiert und eine Playmobil Pyramide aufgebaut. Alle waren sehr stolz auf ihre Projektarbeit und haben sich wirklich einen Einser verdient! Ich danke euch für euer Engagement und euren Einsatz! Sabine Wöber

 

Besuch in der Demokratiewerkstatt

03.02.2012 - Die 4.KMS auf Spurensuche

Nach einem anstrengenden Schulvormittag war am 31.1. ein Besuch in der "Demokratiewerkstatt" im Palais Epstein (ehemaliger Stadtschulrat!) mit dem Thema: Zeitreise der Republik geplannt. Wie wurden mit frischem Obst, Getränken und Müsliriegeln verwöhnt! Die Schüler legten sich ins Zeug und produzierten unter der fachkundigen Leitung von 3 jungen Mitarbeitern eine tolle Radiosendung zum Thema. Diese kann man im Internet nachhören. Bis 17 Uhr waren alle konzentriert und motiviert. Ein besonderes Erlebnis, wie dieses eher trockene Thema, jugendgerecht aufbereitet, alle erfreute. Inge Neuhold, Philippe van der Klaauw

 

SchülerInnen unterrichten SchülerInnen

02.02.2012 - Eine Physikstunde in der 4a Volksschule

Am 16. Dezember war es wieder so weit: Vier Burschen aus der 3. KMS hielten eine Physikstunde in der 4a. Thema war diesmal die Wärmeausdehnung von Gasen. Es gab sehr nette Experimente, die die Volksschulkinder selber durchführten: "Münzventil" (Auf einer Flasche liegt eine nasse Münze. Taucht man die Flasche ins heiße Wasser, klappert die Münze.), "Luftballon" (Ein kleiner Ballon über dem Flaschenhals stellt sich auf, wenn die Luft innen erwärmt wird und zieht sich bei Ablühlung in die Flasche zurück.) und die "Flaschenimplosion" mit einer Plastikflasche. Besonders spektakulär war die Dosenimplosion, die die vier als Lehrerexperiment durchführten. Am Schluss gab es wieder ein Arbeitssblatt für alle Kinder von den vier Burschen. Es war eine Stunde, die allen Beteiligten gut gefallen hat.

 

27. Jänner, Fest der hl. Angela

26.01.2012 - Das Büchlein "Freut euch und seid guten Mutes", das uns die heilige Angela als Begleiterin durch das Jahr mitgeben will, enthält aufmunternde Zitate aus ihren Schriften.

Heute, an ihrem Festtag ist zu lesen: "Ich werde immer in eurer Mitte sein und euer Gebet unterstützen!" Wir dürfen diese Worte ernst nehmen und uns auf die Gültigkeit auch in unseren Tagen verlassen. Wir müssen uns nur getrauen, das auszuprobieren. Ich hab\'s versucht, und der Versuch ist gelungen. Sr Maria Elisabeth, osu,

 

„Neue Mittelschule“ St. Ursula

24.01.2012 - Sehr geehrte Eltern! Ab dem Schuljahr 2012/13 wird die 1. Klasse KMS in St. Ursula als „Neue Mittelschule“ geführt.

Die NMS ist eine Schule mit leistungsorientierter Lehr- und Lernkultur. Der Unterricht erfolgt nach dem Lehrplan der Unterstufe der AHS. Im 1. Semester der 5. Schulstufe werden alle SchülerInnen nach den Bestimmungen des Realgymnasiums beurteilt. Weniger SchülerInnen in den Lerngruppen bieten die Möglichkeit zu einem effektiveren Unterricht. Wichtige Ziele der NMS sind die optimale Individualisierung und Leistungsförderung. Durch zusätzliche Kurse im Rahmen des Pflichtunterrichts ist es möglich auf individuelle Fähigkeiten und Talente einzugehen. Mit einem Wort: Alle Möglichkeiten des Wiener Schulsystems wie Begabungsförderung und Stützmaßnahmen kommen in unserer Schule zum Einsatz. Die SchülerInnen werden in der NMS für ihre künftige Berufsentscheidung bestens vorbereitet. Mit freundlichen Grüßen Dir. OSRn Gerda Blahota

 

Vorweihnachtliche Stunde in der 3. KMS

09.01.2012 - Bei Kerzenlicht hörten wir Geschichten über internationale Weihnachtsbräuche. Danach bastelten wir Weihnachtskarten und öffneten ein Kalenderfenster.

Es war eine besinnliche Adventstunde, die uns viel Freude bereitete. Sabine Wöber

 

FROHE WEIHNACHTEN UND EIN GUTES JAHR 2012

26.12.2011 - Grüße aus der Ursulinenschule im Senegal.

Liebe Freunde und Wohltäter in Wien! Wie sagen Ihnen ein großes DANKESCHÖN für die Spenden, die Sie bedürftigen Menschen, die nichts von den Annehmlichkeiten des Lebens haben, durch unsere Vermittlerinnen zukommen ließen. Ihre Hilfe war für jeden von ihnen sehr nützlich. Nehmen Sie den Ausdruck unserer und ihrer Dankbarkeit entgegen. FROHE WEIHNACHTEN UND EIN GUTES JAHR 2012. DANKE! Chers amis et bienfaiteurs (Vienne), Nous vous disons un GRAND MERCI pour les dons que vous avez faits pour les personnes démunies de nos structures, par notre intermédiaire.Votre aide est bien utile pour chacune d’elles.Recevez l’expression de notre gratitude et la leur.Joyeux NOEL et une Bonne Année 2012 JËRËJËF bu baax a baax. Sr Christine FAYE und die Ursulinenschwestern vom SENEGAL

 

Wir machen mit!

24.12.2011 - Bei der Lebensmittelsammelaktion der Young Caritas „Kilo gegen Armut“

Die Schülerinnen und Schüler waren sehr eifrig, Große und Kleine schleppten Mehl, Zucker und Öl…, aber auch Schokolade und Kaffee in die Schule, um Familien, die nicht genug zu essen haben, zu helfen. Die Lebensmittel werden über das Projekt Le+O der Caritasverteilt. „Ein leeres Einkaufswagerl und ein leerer Kühlschrank sind für viele Haushalte die traurige Realität. Um darauf aufmerksam zu machen, stellen wir am 15. Dezember ein überdimensionales leeres Einkaufswagerl auf den Stephansplatz. Und wir bitten junge Menschen, aktiv zu werden und das leere Wagerl gemeinsam zu füllen. Die gesammelten Lebensmittel kommen dem Projekt Le+O (Lebensmittel und Orientierung) und damit direkt und unbürokratisch armutsbetroffenen Menschen zugute, Über das Projekt Le+O erhalten sie Lebensmittel und werden von Sozialarbeiterlnnen beraten, die mit den Betroffenen gemeinsam Wege aus der Armut suchen.“ Zwei Gedanken bilden die Grundlage des Projekts: Auf der einen Seite werden zu viele Lebensmittel produziert und viele von uns sind im Haushalt sehr großzügig beim Wegwerfen von Lebensmitteln die durchaus genießbar wären, auch Firmen produzieren Überschüsse. Auf der anderen Seite gibt es Familien in unserer Stadt die Hunger haben. Die Kinder und Jugendlichen haben gut zugehört und sind sehr nachdenklich geworden. Hoffentlich bleibt ihre Bereitschaft bewusster und dankbarer mit der großen Fülle an Nahrungsmitteln die ihnen zur Verfügung stehen umzugehen. Es war eine sehr, sehr große Menge an Lebensmitteln, die sich in unserer Eingangshalle stapelte. Danke Allen, die daran gedacht, gespendet, verpackt und geschleppt haben! Die Religionslehrerinnen der VS & KMS & AHS Gertrude Bilek, Astrid Böck, Wilhelmine Deschberger, Karin Domany, Gertraud Feigl

 

„CASUAL DAY“

21.12.2011 - Sensationelles Ergebnis beim 14. „CASUAL DAY“ der Schulgemeinschaft St. Ursula, der am Dienstag, dem 6. Dezember 2011 zugunsten der Opfer der Hungerkatastrophe am Horn von Afrika veranstaltet wurde!

Nach Absprache mit Herrn Direktor Kribbel habe ich den Betrag von € 1.650,-- an die Organisation „Licht für die Welt“ überwiesen, die mit diesem Geld in ihrem Einsatzgebiet im Süden Äthiopiens für Kleinkinder und schwangere Frauen Zusatznahrung bereitstellt, die diesen Menschen das Überleben sichern soll. Wir können darauf bauen, dass mit dem Geld, das Eltern, Schüler und Lehrer gespendet haben, vielen Menschen in dieser Dürreregion rasch und effektiv geholfen wird. Herzlichen Dank an alle, die sich an der Aktion beteiligt haben, und besonderen Dank an meine Helferinnen aus der 4. Klasse KMS und der 4. Klasse AHS und an die Schülerinnen der Oberstufe, die die Plakatwände gestaltet haben. Mag.Vilma Peternell

 

Besinnliche Wir-Adventstunde in der 1.KMS

12.12.2011 - Unser Klassen-Christbaum wurde von den Schülern mit Kugeln und selbstgebastelten Christbaumanhängern geschmückt. Gestärkt haben wir uns mit köstlichen Schokomuffins.

Es war eine wunderschöne vorweihnachtliche Stunde. (MA Claudia Mathy und Christine Krenn)

 

Berufspraktische Tage der 4.KMS

06.12.2011 - SchülerInnen der 4.KMS konnten im November "Praxisluft" schnuppern.

Sie durften in den von ihnen gewählten Berufen wichtige Einblicke in die Arbeitswelt sammeln und einen großen Schritt in die Selbständigkeit machen. In diesen Berufen konnten sie Einblick gewinnen: Kindergartenpädagogin, Verwaltungsassistent, Bühnentechniker, Restaurantfachmann, Tontechniker, Bautechniker, Krankenpfleger, Einzelhandelskaufmann/frau, Koch, Buchbinder, Orthopädietechniker, Volksschullehrerin, Medienfachfrau, Reisebüroassistentin, Großhandelskauffrau, Physiotherapeutin, Hotel- und GastgewerbeassistentIn, Bau- und Möbeltischlerin, Goldschmiedin, Hortpädagogin. Alle SchülerInnen waren mit großer Begeisterung und besonderem Arbeitseifer tätig. (Christine Krenn)

 

Schüler/innen unterrichten Schüler/innen

21.11.2011 - Physik in der 4b VS mit Schülerinnen der 3. KMS

In dieser Physikstunde stellten vier Mädchen aus der 3. KMS das Thema "Wärmeempfinden und Temperatur" vor. Dazu zeigten sie nicht nur im Modell, wie ein Flüssigheitsthermometer funktioniert, sondern sie ließen auch die Volksschulkinder erfahren, wie unterschiedlich das Wärmeempfinden sein kann und wie warm sich 37° Körpertemperatur anfühlen. Am Schluss gab es ein Arbeitsblatt zur Wiederholung und Vertiefung. Diese Stunde war zwar recht spannend und fordernd für die KMS Schülerinnen, hat aber allen sehr gut gefallen.

 

Mit alten, unbenützten Handys Gutes tun?

15.11.2011 - DIE Ö3-WUNDERTÜTE IST WIEDER DA – UND ST. URSULA IST MITTENDRIN!

Mit alten, unbenützten Handys Gutes tun? Die Ö3-Wundertüte macht´s möglich! Bereits seit sechs Jahren gibt es die Ö3-Wundertüte für private Haushalte, heuer sind erstmals auch Österreichs Schulen aufgefordert, möglichst viele Handys zu sammeln. Die 7D entschloss sich ohne lange zu zögern, dieses Projekt in der jetzt beginnenden Vorweihnachtszeit auch in St. Ursula durchzuführen. Im Moment ist sie auf Besuch in den Klassenzimmern, um allen SchülerInnen die nötigen Informationen zu liefern, anschließend hofft sie auf möglichst viele Spenden. Denn jedes Handy, egal ob funktionierend oder bereits kaputt, hilft! Die gesammelten Geräte werden in das Althandy-Verwertungszentrum der Caritas geliefert und dort sortiert-kaputte werden fachgerecht recycelt, funktionstüchtige werden aufbereitet und an Entwicklungsländer verkauft. Je nach Funktionstüchtigkeit kann pro Handy mit einer Spendensumme von 0,50€-3€ gerechnet werden, diese Spendengelder kommen der Überlebenshilfe für Kinder und Jugendliche in Not zu Gute. Zusätzlich nehmen wir an der „Ö3-Wundertüten-Challange“, die einem Wettkampf zwischen den handysammelnden Schulen gleicht, teil. Über jene Schule, die bis 16.12.2011 (Ende der Aktion) die meisten Handys gesammelt hat, wird ausführlich im Ö3-Wecker berichtet. Bitte animiert also eure Familie, sowie euren gesamten Bekannten- und Freundeskreis und bringt uns die alten Handys (wenn möglich mit Ladegerät, ohne SIM-Karte!), ihr würdet damit uns, aber noch viel mehr den in Not geratenen Kindern und Jugendlichen einen großen Gefallen tun! Wir freuen uns auf eure Spenden!!! Eure 7D Lisi Pacha, 7D

 

Tag der offenen Tür am 4.11.2011

28.10.2011 - Die KMS St. Ursula lädt zum Tag der offenen Tür am Freitag, den 4. November in der Zeit von 9 bis 11:45 Uhr herzlich ein!

Liebe VS-Schülerinnen und VS-Schüler! Liebe Eltern! Am Tag der offenen Tür informieren wir Sie über unsere schulischen Aktivitäten und Zielsetzungen. Gerne führen die Schüler/innen der 4. KMS Sie durch unser Haus und zeigen Ihnen unsere Unterrichtsräume. Sie können Einblick in unsere Unterrichtsaktivitäten und in unseren Schulalltag nehmen. Wir würden uns über Ihr Kommen sehr freuen!

 

Das SUPERTALENT - die Finalshow

07.10.2011 - Das FINALE: Eine wahrhaft mitreißende Show hat die Schule St. Ursula am 30.September erlebt. Der Festsaal war mit 450 Personen sehr gut besucht und die 10 Kandidaten präsentierten stolz ihre außergewöhnlichen Talente auf der Bühne.

Im Bewerb für die Volksschule begeisterte Bernhard Böck mit seinem coolen Auftritt als Pianist “Jack Sparrow “ nicht nur die Jury, sondern auch das Publikum und gewann. Ebenso beeindruckend waren die Sängerinnen Theresa Halwachs mit “Krieger des Lichts” sowie Anna-Katharina Mantler mit “Pokerface”, die die Plätze zwei und drei belegten.   Bei den Unterstufenschülern entschied sich die Jury für Jasmin Ghaly, die auch den Saal zum Toben brachte. Sänger und Gitarrist Patrick Stift und der Diabolo-Spieler Constantin Holzer, konnten ebenfalls die Juroren und viele Fans für sich gewinnen. Als Preise erhielten die 10 Talente diverse Gutscheine von Firmen aus Wien-Mauer, Süßigkeiten und Ö3 Goodies und die beiden Sieger, Jasmin und Bernhard, erhielten zusätzlich jeweils eine Digitalkamera, die von der Firma Ricoh zur Verfügung gestellt wurden. Zum Abschluss wurde für die Anerkennung der hervorragenden Leistungen ein 300 Euro Gutschein von Frau Hoffmann (in Vertretung für Remax Living) den Talenten sowie dem Organisator Philippe van der Klaauw überreicht. Ein wunderbarer Abend, ein gelungenes Fest und große Vorfreude auf das neue Musikequipment, das mit den Einnahmen sowie den Sponsorbeträgen zum Teil finanziert wird – herzliches Dankeschön an alle Beteiligten. Die PA-Anlage (Boxen, Mischpult und Instrumente) kostet ca. 4500 Euro! Die Einnahmen bei der Finalshow betrugen 1736,80 Euro und mit den Sponsorbeträgen ist der Betrag auf knapp 2500 Euro gewachsen! Wer sich bei dieser tollen Aktion finanziell beteiligen möchte, kann mir gerne ein verschlossenes Kuvert mit Namen zukommen lassen! (Lehrerzimmer z.h. Philippe van der Klaauw) Ihre Kinder freuen sich! Philippe van der Klaauw (Organisator)

 

Projekt: Schüler/innen unterrichten Schüler/innen

07.10.2011 - Eine Physikstunde - gehalten von Schülern der 3.KMS in der 4a

Wie schon seit 5 Jahren halten auch in diesem Schuljahr Gruppen von 3 -4 Schüler/innen je eine Physikstunde in den beiden vierten Klassen der Volsschule. Am 4. 10. 2011 fand die erste Stunde in der 4a statt. Es waren drei Burschen, die das Thema Wärme und Energie den Kindern nahe gebracht haben. Im ersten Experiment konnten alle herausfinden, dass durch Biegen eines Drahtes die Biegestelle erwärmt wird. Beim zweiten Experiment wurde Stahlwolle mit einer Batterie angezündet. Das dritte Experiment war das Modell für die Dampfmaschine: Der Stoppel einer Proberöhre mit ein wenig Wasser drin fliegt weg, wenn sie erhitzt wird. Die drei Burschen besprachen die Experimente dann auch. Am Schluss gab es für die Volksschulkinder zur Wiederholung und Vertiefung auch ein Arbeitsblatt. Diese Stunde hat allen, den Volksschulkindern wie den drei KMS - Schülern, sehr gut gefallen. Fortsetzung folgt!

 

Reise zum Urknall

28.09.2011 - Es ist gelungen, die überaus interessante Wanderausstellung des Instituts für Hochenergiephysik (HEPHY) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften „Reise zum Urknall“ an unsere Schule zu bekommen.

Diese Ausstellung über die modernsten Erkenntnisse der Teilchenphysik und über den Beschleuniger am CERN wird ab dem 5. Oktober 2011 einen Monat lang in der Schule bleiben, bevor sie dann ins Haus der Natur nach Salzburg weiterwandert. Die Schau wird in den Naturwissenschaftsunterricht aller Klassen mit einbezogen werden. Zur Einführung in diese Präsentation wird Dr. Rudolf Frühwirth vom Institut für Hochenergiephysik am Montag, dem 10. Oktober 2011, um 18:30 Uhr einen Vortrag an der Schule halten und die Ausstellung vorstellen. Zu diesem Ereignis sind alle Eltern, Lehrer und Lehrerinnen sowie Schüler und Schülerinnen herzlich eingeladen. Der Vortrag wird im Festsaal stattfinden. Der Unkostenbeitrag beträgt 4 € pro Erwachsenem und 2 € pro Schüler. (Die Betreuung der Ausstellung durch die Mitarbeiter des HEPHY-Instituts und der Einführungsvortrag sind kostenlos. Der Unkostenbeitrag soll nur die Ausgaben der Schule für den Transport der Ausstellungsstücke, den benötigten Strom und die Drucksorten zur Bewerbung der Ausstellung decken.) Der Besuch der Ausstellung ist im Anschluss an den Vortrag vorgesehen. Ein Buffet wird auch bereitgestellt. Selbstverständlich wird es auch möglich sein am Tag der offenen Tür, Samstag 15. Oktober 2011, die Ausstellung zwischen 9 Uhr und 12 Uhr zu besuchen. Das Besuchen der Ausstellung durch Klassen anderer Schulen ist während der Ausstellungszeit nur nach persönlicher Voranmeldung unter der Emailadresse renate.wolny(at)st.ursula-wien.at nach Maßgabe der Zeit möglich. Der Unkostenbeitrag beträgt 1 € pro Schüler/in.

 

Das Supertalent

27.09.2011 - Ein Gemeinschaftprojekt der VS und KMS der Schule St. Ursula. Im Februar dieses Jahres kam, im Rahmen der Übung “School of Rock”, die Idee auf, einen Wettbewerb nach dem Vorbild von “Das Supertalent” zu initiieren. Mit großem Eifer begannen die Schülerinnen und Schüler zu planen und ihre Vorstellungen in die Tat umzusetzen. Und so wurde daraus ein großes Event, das am Freitag, 30.September, um 18:30 Uhr in der Schule realisiert und veranstaltet wird.

Bereits im Mai des vergangenen Schuljahres fand das Casting statt. Aus 32 talentierten und auch mutigen Teilnehmern musste sich die Jury (Inge Neuhold/Sabine Wöber/Karin Draxler sowie Philippe van der Klaauw auf 10 Kandidaten einigen. Bei der Volksschule fiel die Wahl auf Theresa Halwachs (4a), Anna-Katharina Mantler (4b), Bernhard Böck (4a) und Simon Pflügler (4b). In der KMS schafften es Laura Faustin (2.KMS), Jasmin Ghaly (3.KMS), Daniela Selzer (4.KMS), Adrian Fischer (2.KMS), Patrick Stift (3.KMS) sowie Constantin Holzer (4.KMS) ins Finale. Da es sich um eine Benefizveranstaltung handelt, ist der Eintritt frei! Um freie Spenden wird allerdings gebeten, damit sich die Schule neue Instrumente sowie eine neue Tonanlage kaufen kann. Mit einer prominenten Besetzung in der Jury, u.a. James Cottriall und DJ Alex List, freuen wir uns auf einen wunderbaren Abend und hoffen auf viele Besucher. Philippe van der Klaauw Organisation / KMS / VS

 

EMAS, weil es uns alle betrifft!

25.09.2011 - Die Ursulinen-Schulen in Österreich haben sich zum Ziel gesetzt, die Maßnahmen und Projekte, die es schon länger auf dem Gebiet des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit gegeben hat, im Zuge des EMAS-Prozesses (Eco-Management and Audit Scheme) in einem System koordinierter Maßnahmen zu bündeln. Das erste Schulungsmodul für EMAS findet diesen Montag und Dienstag den 26. und 27.9.2011 in unserer Schule in Wien statt.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Verankerung des Prozesses innerhalb der Schulgemeinschaft sowie die Bearbeitung der Themen im Unterricht. Durch die Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler und deren aktiver Mitarbeit erreicht die Schule die nachhaltige Wirkung der anstehenden Maßnahmen und kommt nicht nur ihrem Bildungsauftrag, sondern auch ihrem Erziehungsauftrag nach. EMAS ist ein von den Europäischen Gemeinschaften 1993 entwickeltes Instrument für Organisationen, die ihre Umweltleistung verbessern wollen. Rechtsgrundlage ist die Verordnung (EG) 1221/2009. Der Aufbau eines UMS und die Abläufe entsprechen seit 2001 auch bei EMAS der ISO 14001. Mehr zu EMAS ... Die Verleihung des EMAS-Zertifikats wird in diesem Prozess einerseits das äußere Zeichen für die angestrebten und erreichten Ziele auf dem Gebiet des Umweltmanagements sein und Andererseits wird das Zertifikat der Erinnerung, den eingeschlagenen Weg fortzuführen, dienen. Im Namen des Schulvereines danke ich allen die durch ihre Arbeit und ihren Einsatz das Thema Nachhaltigkeit zu ihrer eigenen Sache machen und so einen dauerhaften Erfolg garantieren Franz Frank, MBA Betriebswirtschaftlicher Leiter

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok