ECHA-Projekte - Enrichtmentangebote

Die Förderung individueller Begabungen ist uns in St. Ursula ein großes Anliegen. Der Verein "ECHA-Österreich – Verein zur Förderung von Begabungsforschung und Begabungsinitiativen im European Council for High Ability" (http://www.echa-oesterreich.at/) bietet auf diesem Gebiet eine Ausbildung für PädagogInnen an. Als nationaler Subverein steht er in Verbindung mit der international konstituierten Vereinigung von "ECHA - European Council for High Ability" (http://www.echa.ws/). Einige unserer LehrerInnen absolvierten den Lehrgang und erwarben das ECHA-Diplom, um als „specialist in educating the gifted“ die Stärken von begabten Schülerinnen und Schülern zusätzlich in den Mittelpunkt zu stellen.

Im Rahmen der ECHA-Begabtenförderung werden jedes Jahr Kurse in der Form von Enrichment-Projekten angeboten. Diese finden hauptsächlich während der Unterrichtszeit statt und sollen eine kreative und kognitive Herausforderung darstellen, die über den üblichen Unterrichtsstoff hinausgeht. Der versäumte Unterrichtsstoff muss von den Schülerinnen und Schülern selbstständig nachgeholt werden.

In diesen Zusatzkursen wird eine große Bandbreite an Inhalten behandelt, in den letzten Jahren in erster Linie aus dem Bereich der Philosophie, der Mathematik und der Literatur. Genauere Informationen finden Sie in der Zusammenfassung der Projekte der letzten Schuljahre.

 

ECHA – Begabtenförderung im Gymnasium St. Ursula im Schuljahr 2016/17

 Vorbereitungskurs Känguru-Wettbewerb - 1. Klasse, Mag. Christina Stauber

Heuer fanden erstmals sowohl der Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ als auch der Pangea-Wettbewerb auf freiwilliger Basis statt. Zur Vorbereitung auf die beiden Wettbewerbe gab es wieder einen eigenen Kurs für alle mathematisch Interessierten aus den ersten Klassen. Darin wurden knifflige Aufgaben aus den verschiedensten Bereichen der Mathematik gelöst und besprochen. Besonderes Interesse galt dabei Lösungswegen, die sehr langwierige und komplizierte Aufgaben in kinderleichte verwandelten.

Philosophieren mit Kindern - 2. und 3. Klasse, Mag. Wilhelmine Deschberger

Ausgehend von den Fragen und Interessen der SchülerInnen beschäftigten wir uns mit den Themen „Was ist der Sinn des Lebens?“, „Evolution und Schöpfungsgeschichte“, „Was ist vor dem Leben und nach dem Tod?“, „Was macht uns zu Menschen?“ und „Was ist richtiges Handeln?“. Wir diskutierten unsere Antworten auf diese Fragestellungen und setzten uns mit den Ansichten von Philosophen dazu auseinander. Das Gespräch in unserer Gruppe war anregend und eröffnete immer wieder neue Perspektiven und Einsichten.

Working with English Texts - 3. und 4. Klasse, Mag. Christina Stauber

Gemeinsam lasen die Schülerinnen und Schüler in diesem Kurs die spannende Geschichte „Dangerous Game“. In den Einheiten wurde mit großem Engagement die mögliche Existenz eines Poltergeists diskutiert. Daneben gab es auch ausreichend Zeit für Spekulationen zum Fortgang der Geschichte und zum Nachstellen von kurzen Szenen aus dem Buch.

 

Problem Solving Strategies - 4. Klasse, Mag. Christina Stauber

Das Besondere an diesem Kurs war, dass mathematische Aufgaben aus unterschiedlichsten Bereichen in englischer Sprache präsentiert, gelöst und besprochen wurden. Die Teilnehmerinnen lernten zehn verschiedene Problemlösungsstrategien kennen, die sie dann mit viel Enthusiasmus und großer Beharrlichkeit selbstständig auf die gestellten Aufgaben anwendeten.

Einführung ins philosophische Denken - 5. und 6. Klasse, Mag. Wilhelmine Deschberger

Unser Schwerpunkt lag in diesem Schuljahr auf ausgewählten PhilosophInnen des 20. Jahrhunderts: Jean-Paul Sartre, Simone de Beauvoir und Hannah Arendt forderten uns durch ihre Texte und ihr eigenständiges Denken heraus. Außerdem philosophierten wir über die Themen Glück, Schicksal, Zufall, Vernunft, Einsamkeit und Nichts. Zum Abschluss des Schuljahres besuchten die beiden philosophischen ECHA-Kurse gemeinsam die Ausstellung „Wie alles begann – von Galaxien, Quarks und Kollisionen“ im Naturhistorischen Museum.

European Youth Parliament - 6. und 7. Klasse, Mag. Christina Stauber

Das Europäische Jugendparlament (kurz EYP, für European Youth Parliament) bringt Jugendliche aus über 40 europäischen Ländern zusammen, die über aktuelle politische Themen in einem parlamentarischen Umfeld diskutieren. Damit soll das politische Bewusstsein der Jugendlichen gefördert werden und gleichzeitig interkulturelles Verständnis forciert werden.

Heuer nahmen Schülerinnen und Schüler aus St. Ursula an diversen Sitzungen des EYP in Wien und Graz teil. In mehreren Vorbereitungsstunden für diese Veranstaltungen vertieften die TeilnehmerInnen das Wissen über aktuelle politische und wirtschaftliche Probleme, mit denen die EU konfrontiert ist, und arbeiteten gleichzeitig an ihren englischen Sprachkenntnissen und Ausdrucksmöglichkeiten.

ECHA Kursf

 

 

 

 

 

 

 

 ECHA Präsentationf

 

ECHA – Begabtenförderung im Gymnasium St. Ursula im Schuljahr 2015/16

Vorbereitungskurs Känguru-Wettbewerb - 1. Klasse, Mag. Christina Stauber

Auch heuer fand der jährliche Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ auf freiwilliger Basis statt. Zusätzlich nahmen alle Schülerinnen und Schüler der Unterstufe erstmals am Pangea-Wettbewerb teil. Zur Vorbereitung auf die beiden Wettbewerbe gab es wieder einen eigenen Kurs für alle mathematisch besonders Interessierten aus den ersten Klassen. Dort wurden dann verschiedenste Aufgaben aus den unterschiedlichen Bereichen der Mathematik gelöst und besprochen. Die KursteilnehmerInnen machten sich mit viel Engagement und Eifer an die Arbeit.

Fürther Mathematik-Olympiade - 2. Klasse, Mag. Christina Stauber

Heuer hatten die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe erstmals die Gelegenheit, an den zwei Runden der Fürther Mathematik-Olympiade teilzunehmen. In mehreren Stunden arbeiteten die KursteilnehmerInnen aus den zweiten Klassen selbstständig an der Lösung der Aufgaben, die insbesondere in der zweiten Runde besonders anspruchsvoll waren. Auch die Lösungen und Ergebnisse der ersten Runde wurden besprochen, wobei vor allem die Begründung der Rechenwege die TeilnehmerInnen vor große Herausforderungen stellte. Die Ergebnisse der zweiten Runde erfahren wir dann erst im Herbst.

Working with English Texts - 2. Klasse, Mag. Christina Stauber

Gemeinsam lasen die SchülerInnen in diesem Kurs die spannende Geistergeschichte „Ghost in the Guitar“. Besonders eifrig waren die TeilnehmerInnen, wenn es darum ging, einzelne Szenen aus dem Buch nachzustellen bzw. eigene Szenen zu erfinden. Daneben wurden auch Bilder gemalt, Quizzes zum Buch besprochen und über den Fortgang der Geschichte spekuliert.

Working with English Texts - 3. Klasse, Mag. Christina Stauber

Gemeinsam lasen die SchülerInnen in diesem Kurs die Hexengeschichte „Whispering Knights“. Auch heuer setzten sie sich wieder intensiv mit dem Fortgang der Geschichte auseinander und waren besonders eifrig und kreativ beim Erfinden und Darstellen von passenden Roleplays zum Buch. Daneben gab es auch ausreichend Zeit für allgemeine Diskussionen zum Inhalt der Geschichte.

Philosophieren mit Kindern – 3. und 4. Klasse, Mag. Wilhelmine Deschberger

Ausgehend von den Themen der TeilnehmerInnen diskutierten wir zentrale Fragen der Philosophie wie: Das Gute und das Böse – warum gibt es Hass? Warum wollen nicht alle Menschen das Gute?; Was ist das Paradies – was macht man in einer guten, gerechten Welt – ist das nicht langweilig?; Wie wirklich ist unsere Wirklichkeit – wie sehr konstruieren wir sie? Was ist wichtig im Leben? Außerdem lasen wir Texte von Platon, Seneca und Marc Aurel, die uns zum Nachdenken und Reden einluden.

Einführung ins philosophische Denken – Sofies Welt - 5. Klasse, Mag. Wilhelmine Deschberger

Nachdem wir in den letzten beiden Jahren von der griechischen Philosophie bis zur Aufklärung vorgedrungen sind, beschäftigten wir uns in diesem Schuljahr mit der Philosophie des 19. Jahrhunderts. Schelling, Fichte und vor allem Hegel ebneten uns den Weg zum Denken von Sören Kierkegaard, Karl Marx und Charles Darwin. Vom dialektischen Denken kamen wir zur Philosophie als Handlungsprogramm: „Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt darauf an, sie zu verändern.“ (Karl Marx)

Zum Abschluss des Jahres besuchten beide Philosophiegruppen die Festwochen-Installation „Les Thermes/ Die Thermen“ im Künstlerhaus. Wir badeten in einem Becken aus schwarzen Plastikkugeln, die alle einen philosophischen Satz eingeprägt hatten. Wir badeten also in der Fülle des abendländischen Denkens.

Echa  

Echa  

 

ECHA – Begabtenförderung im Gymnasium St. Ursula im Schuljahr 2014/15

Vorbereitungskurs Känguru-Wettbewerb - 1. Klasse, Mag. Christina Stauber

Heuer fand der jährliche Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ zum ersten Mal auf freiwilliger Basis statt. Neben den zahlreichen Anmeldungen aus den 1. Klassen für den eigentlichen Wettbewerb wollten auch besonders viele mathematisch interessierte Schüler und Schülerinnen am Vorbereitungskurs teilnehmen. Dort wurden dann verschiedenste Aufgaben aus den unterschiedlichen Bereichen der Mathematik gelöst und besprochen. Die KursteilnehmerInnen machten sich dabei mit viel Engagement und Eifer an die Arbeit.

Working with English Texts - 2. Klasse, Mag. Christina Stauber

Gemeinsam lasen die SchülerInnen in diesem Kurs die spannende Geistergeschichte „Ghost in the Guitar“. Am meisten Spaß machte den schauspielerischen Talenten das Nachstellen einiger Szenen aus dem Buch, wofür die Texte selbst geschrieben wurden. Aber auch bei Spekulationen zum Fortgang der Geschichte zeigten sich die TeilnehmerInnen besonders kreativ.

Philosophieren mit Kindern – 2. und 3. Klasse, Mag. Wilhelmine Deschberger

Der große Philosoph Sokrates war für uns der Einstieg ins Philosophieren: in der Geschichte „Die drei Siebe“ geht es um Wahrheit, Güte und Nutzen des Weiterzählens – und wir kamen gleich in intensives Diskutieren, ob und inwieweit Sokrates Recht hat. Andere Themen unserer philosophischen Überlegungen waren: Tod und Leben, Schöpfung und Evolution, Gott, Unendlichkeit und Ewigkeit, Freunde und Familie, sowie der Sinn des Lebens.

Problem Solving Strategies in Mathematics - 4. Klasse, Mag. Christina Stauber

In diesem Kurs lernten die TeilnehmerInnen zehn verschiedene Problemlösungsstrategien kennen, die sie dann mit viel Engagement selbstständig auf die in Englisch gestellten Aufgaben anwendeten. Dabei ergaben sich oft aufgeregte Diskussionen, wobei die SchülerInnen große Beharrlichkeit beim Lösen der Problemstellungen zeigten.

Creative Writing - 4. Klasse, Mag. Christina Stauber

Die Vorgabe der fünf Doppelstunden für jede Teilnehmerin war, einen eigenen anspruchsvolleren Text auf Englisch zu verfassen. Dabei standen ihnen für notwendige Recherche die Schulbibliothek und das Internet zur Verfügung. Im Laufe des Kurses entstanden keine vollständigen Arbeiten, dafür aber die Anfänge zu komplexen und umfangreichen Geschichten, die die Schülerinnen nach Beenden des Kurses selbstständig fertig stellen wollen. Besonders interessiert zeigten sich die Teilnehmerinnen an den Texten der jeweils anderen, dabei äußerten sie auch hilfreiches Feedback zu inhaltlichen Aspekten und zur möglichen Fortsetzung.

Philosophieren mit Kindern – Sofies Welt – 4. und 5. Klasse, Mag. Wilhelmine Deschberger

Nachdem wir uns im letzten Schuljahr mit den großen griechischen Philosophen beschäftigt hatten, starteten wir heuer mit zwei Philosophinnen: Hypatia von Alexandria und Hildegard von Bingen begleiteten uns durchs erste Semester. Im zweiten Semester waren die Philosophen des Mittelalters, der Renaissance und der Aufklärung die Ausgangspunkte für unsere Überlegungen zum Menschenbild, zu Ethik und freiem Willen, zu Empirismus und Erkenntnistheorie. Das Buch „Sofies Welt“ von Jostein Gaarder war dabei ein wichtiger Impulsgeber.

Gymnasium & Oberstufenrealgymnasium
St. Ursula

Franz-Asenbauer-Gasse 49
A-1230 Wien
Tel. +43 (1) 888 21 25 - 26

ahs@st.ursula-wien.at 

Datenschutz



OeBM
pilgrim
ECHA

powered by lawvision

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok