Elephant to India: Kino in St. Ursula

Am Montag, dem 18. November, wurde der aktuelle österreichische Kinofilm „Elephant to India – Die Geschichte einer weiten Reise ins Herz Asiens“ im Festsaal von St. Ursula aufgeführt.

Das Besondere daran war, dass eine der Hauptpersonen dieses Dokumentarfilms, Claudia Supper, seit vielen Jahren Lehrerin in unserer Volksschule ist. Gemeinsam mit einem der weiteren Hauptdarsteller und zugleich Regisseur Wolfgang Pröhl machte sie diese Sondervorführung möglich.

Ein halbes Jahr lang und Tausende von Kilometern fuhren Claudia Supper und Wolfgang Pröhl gemeinsam mit Christian Rapf auf der Vespa und mit einem sehr knappen Budget von Berlin über Wien, Bulgarien, die Türkei, Kasachstan, China und viele andere Länder dazwischen bis in den Süden Indiens nach Goa. Nach dem Film beantworteten die beiden Fragen und erzählten von ihren persönlichen Erlebnissen und Eindrücken. Die Begegnungen mit den Menschen entlang der Route sind das Herzstück des Films, und der blaue Kunststoff-Elefant Ferdinand auf dem Gepäckträger machte neugierig und eröffnete viele Gespräche. Wer mehr darüber wissen möchte, kann unter https://elephant-to-india.com/ nachsehen.

Der Reinerlös dieses Abends kam dem Verein „ZuKi“ von Claudia Stöckl zugute, die als Überraschungsgast am Ende des Abends ihre Sozialprojekte vorstellte, die Straßenkindern in Indien eine Zukunft ermöglichen.

Dir. Elisabeth Stöger

Gymnasium & Oberstufenrealgymnasium
St. Ursula

Franz-Asenbauer-Gasse 49
A-1230 Wien
Tel. +43 (1) 888 21 25 - 26

ahs@st.ursula-wien.at 

Datenschutz



OeBM
pilgrim
ECHA

powered by lawvision

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok